BCM Business Continuity Management

Die Widerstandsfähigkeit ihres Unternehmens gegenüber existenzbedrohenden Risken und die Erfüllung der branchenspezifischen rechtlichen und vertraglichen Anforderungen liegen für uns im Fokus. Den Risiken und Herausforderungen begegnen wir, indem wir unsere über 20-jährige Erfahrung, Methoden und Werkzeuge bei ihnen anwenden. Unsere Vorgehensweise orientiert sich an international anerkannten Standards (ISO 22301 / ISO 27031 und BCI Good Practice Guideline) sowie unserer langjährigen Projekterfahrung.

Beratungsleistung
Als Partner bieten wir ihnen individualisierte und integrative Konzepte im BCM an. Wir helfen ihnen eine Antwort auf ihre Problemstellung im BCM zu finden und unterstützen sie bei der Realisierung ihrer individuellen Lösung. Wir auditieren, optimieren oder bauen ihr BCM von der Idee bis zur Umsetzung gemeinsam auf. Unser BCM-Vorgehensmodell wird hier erläutert: BCM Beratung

BCM Audit
Mit dem BCM Audit bereiten wir sie auf Zertifizierungen vor oder überprüfen ihr geplantes oder bereits vorhandenes BCM System. Wir erheben den Reifegrad ihrer BCM Organisation, der Prozesse und der Maßnahmen, indem wir ihre Dokumentation bewerten sowie Workshops und Interviews führen. Die Ergebnisse fassen wir in einem Bericht zusammen und geben ihnen unsere Empfehlung beurteilt nach Priorität, Wirkung und Aufwand. 

BCM Weiterentwicklung und Implementierung
Bei der Weiterentwicklung oder der Implementierung ihres BCM werden sie durch unser Beratungsteam unterstützt. Die Beratungsleistung passen wir basierend auf unser Vorgehensmodell individuell nach ihren Anforderungen und dem Bedarf an.

Coaching
Unsere Experten coachen sie im laufenden Projekt, damit sie das Wissen selbstständig im Unternehmen anwenden. Unser Ziel ist, dass sie während des Projekts das notwendige Wissen erlernen und direkt in die Praxis umsetzen. Wir verstehen uns als Sparringspartner, der sie auf den nächsten Worst-Case vorbereitet.

BCM Service
Sie haben keine Ressourcen oder Kapazitäten um ein BCM selbst zu betreiben, dann lagern sie ihr BCM mit unserer Hilfe aus. Unser BCM Service ist eine Kombination aus Beratungsleistung und Software.

 Was ist BCM Business Continuity Management?

BCM ist ein ganzheitlicher Managementprozess der potenziellen Bedrohungen für eine Organisation und die Auswirkungen auf den regulären Geschäftsbetrieb identifiziert und Risiken mit geringer Eintrittswahrscheinlichkeit, aber der höchsten Auswirkung minimiert. BCM stärkt mit Hilfe einer wirksamen Reaktion die Widerstandsfähigkeit der Organisation und verhindert damit Geschäftsunterbrechungen. 
 

 Was ist das Ziel des Business Continuity Management?

  • BCM identifiziert potenzielle Bedrohungen und minimiert die daraus entstehenden Risiken.

  • Förderung der Widerstandsfähigkeit der Organisation und Vorbereitung einer Reaktion auf ein Worst-Case-Szenario dank etablierter Verfahren für mögliche Verluste von kritischen Ressourcen (Mitarbeiter, Gebäude, IT und Lieferanten).

  • Sicherstellung der Kontinuität der zeitkritischen Geschäftsprozesse durch Entwicklung von Notfallplänen mit analytischen Methoden, Entlastung der Mitarbeiter während einer Krise und Festlegung von Prioritäten für die Rückkehr in den Normalbetrieb.

  • Erfüllung von Anforderungen innerhalb der Organisation sowie der von Kunden und sonstigen Interessensvertretern.


 Wie kann Business Continuity Management meinem Unternehmen helfen? 

Damit Produkte, Dienstleistungen und Services kontinuierlich auf dem Markt angeboten werden und Kunden zufrieden bleiben, hilft BCM die Organisation besser zu verstehen, um mit reaktiven Maßnahmen für den Worst-Case bestmöglich vorbereitet zu sein. Ein effektives BCM ergänzt das vorhandene Risikomanagement der Organisation und stellt sicher, dass im Not- und Krisenfall ein  akzeptables Notbetriebsniveau sichergestellt wird. 
 
Eine BCM Organisation hilft, sich auf diese Situation vorzubereiten. Hierzu ist es zwingend erforderlich, dass das Management ausreichend personelle, technische und finanzielle Ressourcen bereitstellt, um die Ziele des Business Continuity Managements zu erfüllen. Die BCM Organisation implementiert das BCM System, indem es notwendige Strukturen, Prozesse, Methoden und Werkzeuge einführt, die für die Vorbereitung auf den Not- und Krisenfall notwendig sind.

 Vorteile des Business Continuity Management für Unternehmen

  • Identifikation aktueller und zukünftiger Bedrohungen und Bereitstellung wirksamer Reaktionsprozesse.

  • Stärkung der Widerstandsfähigkeit des Unternehmens.

  • Vermeidung oder Minimierung der Auswirkungen einer Unterbrechung von Geschäftsprozessen.

  • Gewährleistung von wesentlichen Aufgaben und Prozessen im Worst-Case.

  • Minimierung von Ausfallzeiten und Verkürzung von Wiederanlaufzeiten.

  • Erfüllung gesetzlicher, regulativer und kundeseitiger Anforderungen.

  • Nachweisbare Widerstandsfähigkeit gegenüber Kunden und Lieferanten sowie im Falle von Due Diligence.


 Kosten

Die Kosten unserer Betreuung variieren stark von Projekt zu Projekt, daher können wir an dieser Stelle leider keine konkreten Angaben machen, jedoch betreuen wir, vom Kleinunternehmen über Mittelständische Unternehmen bis hin zu großen Enterprises, Unternehmen in nahezu jeder Unternehmensgröße. Sprechen Sie uns an und wir finden einen Preisrahmen, der Ihren Bedürfnissen und Anforderungen entspricht. 


 FAQ

Was heißt BCM?

Business Continuity Management ist ein ganzheitlicher Managementprozess der potenziellen Bedrohungen für eine Organisation und die Auswirkungen auf den regulären Geschäftsbetrieb identifiziert und Risiken minimiert. BCM stärkt mit Hilfe einer wirksamen Reaktion die Widerstandsfähigkeit der Organisation und verhindert damit Geschäftsunterbrechungen.

Warum ist BCM wichtig?

BCM stellt sicher, dass zeitkritische Geschäftsprozesse im Ereignisfall fortgesetzt werden können. In einem solchen Fall muss die Leistung des Unternehmens im Krisenfall auf das definierte Niveau gebracht werden. Darüber hinaus müssen das Wohlergehen der Mitarbeiter, die Vermögenswerte und das Image des Unternehmens geschützt werden. Wichtige Interessensgruppen (z. B. Aktionäre, Mitarbeiter, Kunden) und Werte (Reputation, Vermögenswerte sowie wertschöpfende Aktivitäten) werden geschützt.

Ab wann sollte man BCM einplanen?

Business Continuity Management einzuführen oder umfassend zu überarbeiten ist kein leichtes Unterfangen. Zu vielfältig sind doch die einzelnen Aktivitäten und die Abhängigkeiten der Aktivitäten untereinander. Dabei hilft es, einer klaren, definierten Vorgehensweise folgen zu können. Eine solche Vorgehensweise wurde von uns in vielen Projekten und mit Hilfe langjähriger Expertenerfahrungen entwickelt und in der Praxis erprobt.

Das BCM erfordert eine sorgfältige Vorbereitung, die zunächst damit beginnt, dass die wesentlichen Randbedingungen, Vorgaben und Ziele mit dem Top Management zu vereinbaren und von diesem zu unterzeichnen ist.